Zentrumsplanung Gemeinde Ebikon

 

Studio UNITE hat eine nachhaltige und sich in den Bestand integrierende Idee zur Zentrumsgestaltung, welche die Identität von Ebikon verstärkt. Durch die Neugestaltung der Zentralstrasse entsteht ein zeitgenössisches urbanes Zentrum im Rontal und schafft Platz zum Leben.

 

1. Architektonisches Konzept

Eine Fläche mit homogenem Bodenbelag verbindet die beiden Seiten der Zentralstrasse zu einer grossen zusammenhängenden Fläche. Für Fussgänger freundlich gestaltet, mit Aufenthaltsbereichen ausgestattet und dennoch in Verbindung mit öffentlichen und privaten Verkehrsmitteln. 

z.B.: Keine Parkplätze am Fusse der Nagelfluh, keine hohen Bordsteine, keine Zwischeninseln

 

2. Poetisches Konzept

Eine «Wasserfläche», analog dem nahe gelegenen Rotsee, nimmt das Zentrum ein und zieht kreisförmige Wasserwellen, die von den vorhandenen Denkmälern aus bildlich erzeugt werden: Seerosen aus Ebikons Geschichte.

 

Seerosen, Seerose, Seerosen Ebikons, Ebikon, Zentrumsgestaltung, Zentrumsgestaltung Ebikon, Zentrumsgestaltung Studio UNITE, UNITE, Studio UNITE, Dimitri Meier, Wasserwellen, Wasserwellen Ebikon
Grundrissskizze der Zentrumsgestaltung durch das Team Studio UNITE GmbH

3. Historisches Konzept

Mit diesem neuen, belebten Zentrum entsteht eine Freifläche, von der aus der historische Kern von Ebikon als prägendes Bild wahrgenommen wird. Dieses soll als geschichtliches Wahrzeichen in der Gemeinde verbleiben. Ebenso stellt Ebikon eine Analogie zur Akropolis von Athen dar, da der Nagelfluh als einen grossen natürlichen Sockel angesehen werden kann, der seine Monumente vom Rest der Stadt abhebt und in Szene setzt. Diese 

vorhandene Topografie ist aussergewöhnlich prägend und macht Ebikon zu einem einzigartigen Ort.

 

 

Eine Postkarte des alten Ebikons, die Anhöhe bildet das Ortsbild des Zentrums
Eine Postkarte des alten Ebikons, die Anhöhe bildet das Ortsbild des Zentrums

4. Konzeptionelle Abstimmung

Die Privatkraftfahrzeuge und alle mit der Strasse verbundenen Verkehrselemente dringen in das Bild des heutigen Ebikon ein und verunstalten es. Ebikon wirkt wie eine Durchfahrtsstrasse, kein Ort an dem man sich aufhalten möchte.

Der Durchgangs-Verkehr wird mit einer Zentrumsgestaltung mit lebenswerten Räumen kombiniert. Es entsteht eine sauberere urbane Szene, welche die historische Identität angemessenen würdigt und miteinbezieht. 

z.B.: Parkplatzgestaltung, aufgeräumtes Signalisationskonzept, Füssgängerbereiche, Freiflächen, Verkehrskonzept

 

Visualisierung durch Studio UNITE der neuen Zentrumsgestaltung, Drohnenaufnahmen durch zweikraft.ch
Visualisierung durch Studio UNITE der neuen Zentrumsgestaltung, Drohnenaufnahmen durch zweikraft.ch
Das bestehende Zentrum von Ebikon, Drohnenaufnahmen durch zweikraft.ch
Das bestehende Zentrum von Ebikon, Drohnenaufnahmen durch zweikraft.ch

 

5. Sonnenverlauf

Die Sonne ist die Quelle des Lebens. Mit einer CAD Software hat Studio UNITE ein digitales Modell des Sonnenverlaufs erstellt und dieses ausgewertet. Die Westseite (Nagelfluh-Seite) der Zentralstrasse weist viel mehr Sonnenstunden pro Jahr auf, als die gegenüberliegende Ostseite (Ladengasse- Seite).

Aus dieser Erkenntnis, welche auf persönlichen Erfahrungswerten und Beobachtungen basierte, ist die beidseitige Verbreiterung der Trottoire und die Aktivierung bzw. Umgestaltung von Brache liegenden Parkplatzflächen in hochwertige Aufenthaltsbereiche entstanden. Kombiniert mit der Aufwertung des Nagelfluh und gezielten Eingriffen entlang und angrenzend zur Zentralstrasse ist eine ansehnliche Zentrumsgestaltung mit verhältnismässig geringen Investitionskosten möglich. Die Neugestaltung ist etappenweise umsetzbar und verhindert, dass Ebikon zur Jahrelangen Grossbaustelle wird.

 

Eine Sonnenstudie mit dem Verlauf der Sonne wurde für jeden Monat des Jahres durch Studio UNITE GmbH erstellt
Eine Sonnenstudie mit dem Verlauf der Sonne wurde für jeden Monat des Jahres durch Studio UNITE GmbH erstellt

 

6. Verkehrskonzept

Wie bisher wird die Strasse in beide Richtungen zwei Spuren aufweisen, der ÖV und Privatverkehr ist jedoch strikt getrennt. Eine Fahrspur ist ausschliesslich für den VBL-Trolleybus (ÖV), die andere für den konventionellen Privatverkehr vorgesehen. Ebenfalls wird ein Fahrstreifen für Velos und Roller ausgeführt. Zur Verkehrsberuhigung trägt der Strassenpflaster-Belag bei, welcher beim Befahren automatisch eine Geschwindigkeitsreduktion und eine erhöhte Aufmerksamkeit der Fahrzeuglenker hervorruft. Die Ampeln und Verkehrsschilder sollen reduziert, oder gar eliminiert werden. (Um den Verkehr über die Autobahn zu lenken müsste die Autobahnzufahrt ‚Buchrain’ optimiert werden. Studio UNITE hat hierzu einen Vorschlag zur Staureduktion ausgearbeitet. Eine komplett-Lösung zur Vollständigen Behebung des Feierabendverkehrs ist jedoch ohne erhebliche Investitionen und Ausbauarbeiten aus unserer Sicht nicht möglich.)

 

7. Zentralstrasse des 21. Jahrhunderts

Das Seerose-Projekt setzt das Modell einer Strasse des 21. Jahrhunderts um. Eine Strasse, in der der öffentliche- und privat-Verkehr gleichermassen berücksichtigt wird (Velos und E-Velos, leicht zugängliche Fussgängerwege, ÖV und PKW’s). Neue Aufenthaltsbereiche, welche zur Stärkung und Entstehung von sozialen Beziehungen für die Bürger von Ebikon beitragen, sind ein wichtiger Bestandteil dieser Strasse. Je vielfältiger das Bewegungs- und Aufenthalts-Angebot, desto attraktiver wird der städtische Raum und desto mehr ökologische, soziale und wirtschaftliche Vorteile ergeben sich daraus. Man gönnt sich gerne ein Feierabendbier, nimmt öfter den Bus für die kurze Strecke ins Zentrum, isst gerne mal Auswärts oder nutzt die

Freispiele gemeinsam mit dem Enkelkind um die Zeit an der frischen Luft zu geniessen. Die neue Zentralstrasse, resp. das Seerosen-Projekt, verfügt über einige städtebauliche Werkzeuge, welche als "Verbindungselemente" bezeichnet werden und welche beitragen ein neues rontaler Zentrum entstehen zu

lassen.

 

Durch das präzise Einfügen dieser Punkte werden beide Seiten der Zentralstrasse aktiviert, wodurch die lang ersehnte Integration des historischen Kerns von Ebikon mit der Gewerbezone der Ladengasse entsteht.

 

 

Eine neue Aufenthaltsfläche im Bereich des Gasthaus Löwen, eine Stufentreppe als Ort zum Verweilen und als Verbindung vom historischen zum neuen Zentrum
Eine neue Aufenthaltsfläche im Bereich des Gasthaus Löwen, eine Stufentreppe als Ort zum Verweilen und als Verbindung vom historischen zum neuen Zentrum
Der bestehende Bereich beim Gasthaus Löwen.
Der bestehende Bereich beim Gasthaus Löwen.
Visualisierung durch Studio UNITE des neuen generationsübergreifendem Freispielbereichs
Visualisierung durch Studio UNITE des neuen generationsübergreifendem Freispielbereichs
Das bestehende Bild auf Höhe des Spritzhauses
Das bestehende Bild auf Höhe des Spritzhauses

Mehr Informationen auf Anfrage.